Allgemein

#2 Monatsupdate

Hallo

Es ist mal wieder so die Zeit, wo einfach nichts wird. Ich bin heute bei Tag 9/10 Arbeitstagen und freue mich schon so auf das Wochenende so das ich endlich mal 4 Tage ausspannen kann.

Geplant ist das ich zu einer Freundin nach Nürnberg fahre und dort sehen wir dann weiter. Doch wie das immer so ist, wir haben noch viel zu tun bis dahin. Zu viel wenn wir mal ehrlich sind.

Ja denn ist ja auch wieder Camp Nano und eigentlich wollte ich bin Ende April endlich meine Neuseeland Story beenden, doch ich finde nicht wirklich rein. Ich habe ein Event fertig geschrieben aber schon beim nächsten Stop, auf unserer Reise, weiß ich nicht recht weiter. Ich hätte so viel Lust es zu überarbeiten, doch erst mal muss es fertig sein.

Dann haben wir ja auch noch Ostern was ja schon hinter der nächsten Ecke wartet. Das heiß ist muss noch ein paar Kleinigkeiten besorgen und verschicken.

Und gleich nach Ostern also das Wochenende drauf. Werde ich meinen ersten Couchsurfer aufnehmen. Das ist spannend. Ich selber haben schon bei einigen anderen Couchsurfern übernachtet, vor allem in den USA, wenn ich jetzt so drüber nachdenke, eigentlich nur in den USA. Ich wollte mal in Wien aber daraus wurde nichts, weil mein Auto nicht mehr wollte. Ja also das wird sicher lustig.

Damit ist dann aber der April auch schon fast vorbei und der erst wird wohl hauptsächlich mit arbeiten verbracht werden.

Also wieder ein wirklich voller Monat und wenn April vorbei ist, dann ist es nicht mehr lange bis zu meinem Urlaub!!!!! Island!!!!

Was steht bei euch im Apil so alles an? Und wer macht mit beim Camp Nano?

Marie

Werbeanzeigen
Allgemein

Meine Woche

Hallo

Oh man jetzt habe ich doch tatsächlich fast vergessen, das heute ja Blogpost Tag ist.

UHPS!!!

Naja das kann schon mal passieren, oder?

Im Leben kommen immer wieder so viele Sachen auf einmal, da vergisst man auch mal was. Doch vergessen ist Menschlich und keiner ist vollkommen.

Ja aber jetzt zum wichtigen.

Ich möchte heute mal einen kleinen Wochenrückblick machen.

Die Woche war echt anstrengend. Auf Arbeit war viel los, wir hatten wieder eine Tagung um Haus und viele Operationen wurden gemacht. Der schlimmst Abend war der Dienstag. Da kam dann wirklich alles zusammen. Und gerade an den Tagen wo an es am wenigsten brauchen kann, ist es als hätten sich alles Gäste abgesprochen und kommen alle auf einmal.

Der beste Tag war gestern, denn da haben ich mal gar nichts gemacht. Ich war nur in der Stadt und hab in 3 verschiedenen Cafés Kaffee getrunken und gelesen, hab gebummelt und noch ein paar Weihnachtsgeschenke besorgt. Das heiß ich hab jetzt alle zumindest theoretisch alles zusammen. Natürlich habe ich mir auch was gegönnt, einen neuen Ring und der war echt teuer, muss ich zu meiner Schade gestehen. Aber hey was solls, es ist ja schließlich mein Geld dafür bin ich ja arbeiten.

Zu unseren Reiseplanung, da haben wir alles gebucht und freuen uns riesig. Auch wenn ich schon daran denke das es stressig wird. Auch meine Rückfahrt von Nürnberg gebucht, jetzt brauche ich nur noch jemanden der mich dann aus Passau wieder abholt.

Was das schreiben angeht ist nichts wirklich gelaufen, ich weiß was ich den Nano eh nicht mehr schaffe und ich denke auch das ich mein Ziel die Geschichte noch diesen Monat fertig zu bekommen vergessen kann. Wenn ich mich echt dahinter klemme könnte ich es sicher noch schaffen aber ich muss jetzt erst mal den Druck etwas runterschrauben, denn es bringt mir nichts wenn ich mich damit kaputt mache. Natürlich werde ich weiter schreiben aber eben nur soviel wie ich gut schaffe und ohne den Druck der 1667 Wörter täglich.

Doch ich muss sagen das es mir mit dieser Woche gut geht, besser als die Wochen davor wo ich mich doch etwas übernommen habe. Klar steht noch viel an die letzten paar Wochen diese Jahr aber wenn ich nur die Hälfte von dem schaffe, was ich mir vorgenommen haben kann ich stolz sein.

Wie geht es euch?

Marie

Reisen, schreiben

Reiseplan!!

Hallo liebe Mitschreiber,

wir haben fast Halbzeit! Und ich bin nicht da wo ich sein wollte oder sein sollte. Na gut was soll es, ich versuche mittlerweile mir selber den Druck raus zunehmen. Also wahrscheinlich wieder ein Jahr in dem ich nicht gewinnen werde.

Ja sonst ist mein Leben voll bis zum Rand und das Wetter macht mich schwach. Seit Tagen haben wir nur Nebel, Tag und Nacht.

Auf der anderen Seite planen wir jetzt unsere Weihnachtsmarkt Tour.

img_3883

Unsere Busse sind gebucht und auch schon das ein oder andere Hostel. Unser größtes Problem ist im Moment noch Erfurt. Wir hätten nie gedacht das es so schwer sein wird, da eine Unterkunft zu finden.

In Nürnberg hatten wir mit Schwierigkeiten gerechnet, aber nicht in Erfurt. Ja wie das Leben so spielt, hatten wir in Nürnberg gar kein Problem, dafür mit Erfurt. Das ist echt frustrierend.

Hat jemand eine Idee was wir noch versuchen können? Denn auf der Straße will ich nicht schlafen.Wir werden sehen noch ist ja etwas Zeit.

Aber jetzt noch mal zu unserm Plan. Wir machen dieses Jahr eine Weihnachtsmarkt Tour. Wir starten mit einem Krampus Treffen hier bei mir im Ort. Dann geht es zu den Lichterspielen nach Schärding Österreich. Da wollte ich ja schon letztes Jahr hin aber ich hab es einfach nicht geschafft und außerdem ist es alleine auch immer doof. Am Montag geht es dann richtig los nach Wien. Ich war schon in Wien in der Winterzeit aber nicht zu Weihnachten, von Wien nehmen wir den Bus nach Prag. Hier, das selbe Spiel, war ich schon oft, aber noch nie im Winter.

20171208_194721-01

Danach kommt mein Lieblingsmarkt, der Strizelmarkt in Dresden. Von da geht einen Tag zu meinen Eltern. Damit ich noch mal zu den Omas gehen kann, vor Weihnachten, denn zu Weihnachten muss ich ja sicher arbeiten. Ja und dann geht es zu dem Sorgenkind Erfurt. Und unsere Letzte Station ist dann Nürnberg.

Ja das wird eine Reise und ich beführet das ich nach her noch mehr kaputt bin als ich eh schon vorher bin. Aber was solls ich denke das wird ein riesen Spaß.

Ja aber jetzt genug von meinen Reiseplänen zu erst muss der Nano geschafft werden und dann gleich am nächsten Tag geht es los!!!!

Marie

Allgemein, Reisen, schreiben

Ausgelaugt

Hallo

Man hab ich mich heute schwer getan, einen Einstieg in diesem Post zu finden. Ich merke das mich der November echt auslaugt. Nicht nur das ganze Scheiben, nein es macht sogar immer noch Spaß, aber alles unter eine Hut zu bekommen ist echt nicht so einfach.

Auf der Plusseite, ich habe auch nächste Woche wieder eine tollen Dienstplan so das ich immer etwas Zeit zum schreiben finden kann. Daher bin ich echt motiviert. Auch habe ich beschlossen den Druck auf mich selber noch etwas zu erhöhen und bis zum 15.11. auch wirklich sie 25k geschrieben zu haben, so das ich mich mit einem Kinobesuch belohnen kann. Ich hoffe das es was wird.

Ich hänge im Moment ca. einen Tag hinterher aber das ist noch im Rahmen. Dafür habe ich festgestellt, das ich Moment am besten Abends schreiben so zwischen 9Uhr bis 11 Uhr. Also nach der Arbeit.

Doch eben weil mich das Ganze auch so auslaugt, muss ich immer mal wieder, auch an mich denken. Aus dem Grund war ich gestern mit den Mädels beim Ikea schoppen und wie das bei Ikea immer so ist, habe ich mehr ausgegeben als ich eigentlich wollte, aber ich habe auch alles bekommen was ich brauchte. Also ein voller Erfolg.

20181107_154750Da wir danach noch etwas Zeit hatten, sind wir noch einmal durch Straubing gelaufen und ich hab gleich noch das eine oder andere für Weihnachten gefunden. Also wieder etwas was ich von meiner Liste streichen kann. Man ich glaub ich hab einen Lauf.

Jetzt ist allerdings mein Frei schon wieder vorbei und die Arbeit geht weiter.
Also euch allen ein schönes Schreiben und eine schönen Tag!

Marie

Allgemein

Nanowirmo Update

Hallo liebe Mitschreiber

Da der November ja ganz im Zeichen des NANOWRIMO steht werde auch ich heute über meine Fortschritte und Probleme berichten.

Zum einen hatte ich einen guten Start und ich habe auch gleich die Liebe, zum dem was ich schreibe, wieder gefunden. Dennoch habe ich hier und da Schwierigkeiten.

Einerseits komme ich schlecht in Schwung, eine Schreibroutine zu finden gestaltet sich unmöglich, durch meine täglich ändernden Arbeitszeiten. Und auch meine freien Tage sind sehr voll. Am Samstag hatte ich viel Zeit aber bin einfach nicht reingekommen, am Freitag hatte ich weniger Zeit dafür haben ich das doppelte geschafft. Ich habe noch nicht herausgefunden woran das liegt. Aber ich hoffe das sich das über die nächsten Tage und Wochen noch heraus kristallisiert.

Auf der anderen Seite habe ich so viele tolle Sachen zu schreiben, die ich erlebt habe. Die ganzen Erinnerungen an die Zeit sind so großartig und emotional das ich immer wieder darüber nachdenken muss, wie glücklich ich mich schätzen kann, das ich das alles erleben konnte. Ich weiß das diese Gelegenheit nicht jeder hat!

Auch wenn das alles Erinnerungen sind die ich hier aufschreibe, gibt es erstaunlich viele Informationen die ich immer wieder nach schauen muss.

Wie hoch ist der Berg? Wann genau war das Erdbeben? Wie weit sind wir gefahren?

Das sind alles Sachen die mir immer erst unter dem Schreiben kommen und ich dann nachschauen muss. Ich will ja auch das es etwas informativ für meine Leser ist und es hilft auch sich das alles besser vorzustellen.

Zu meiner Story

Meine Story hat jetzt Insgesamt 55.000 Wörter lang und beschriebet bis jetzt ca. 130 Ereignisse.

6089 Wörter davon habe ich diesen bis jetzt im November geschrieben.

Mein bester Tag war Freitag der 2. November mit 2284 Wörtern.

Anzahl der geschrieben Ereignisse in November 8:

Tawhai Falls

Tongario Crossing

Das große Erdbeben

Meads Wall

Fort Miramar

Rundfahrt um Wellington

Mount Victoria

Mit Anni zum Baring Head

So das ist mein Nano soweit!

Wie schaut es bei euch aus? Was klappt, was nicht? Wie viele Wörter habt ihr schon?

Marie

schreiben

The First Day Of Nanowrimo

Hallo Nanos

heute ist es soweit, es ist Nowember!

Also rann an die Tasten oder die Stifte und los.

Ja wenn das nur so einfach wäre. Es ist gerade mal der erste Tag und ich habe schon Sorgen das ich es, wieder mal, eh nicht schaffe. Vor allem, weil ich auch genau am Ersten Tag den ja wohl schlechtesen Dienst zum schreiben habe den ich haben kann, 10 Teil.

Gut ich weiß diesmal genau was ich noch schreiben muss und das es wahrscheinlich eh keine 50k mehr sind um meine Story zu beenden und dennoch habe ich große Zweifel.

Ich weiß nicht woran es liegt aber der November ist immer so voll und jedes Jahr scheint es schlimmer zu werden, als das Jahr davor. Ich bin mir nicht mal sicher ob es stimmt oder ob ich es mir nur einbilde. Doch irgendwie sind die 50K für mich so groß, das mich der reine Gedanke daran schon hindert richtig los zulegen.

Im Camp habe ich es geschafft meine 30k zu schreiben und das war für meine Verhältnisse schon extrem viel.

Ja wie schaut jetzt mein Schlachtplan aus?

Ich werde versuchen so viel es geht zu schreiben, schon alleine, weil ich meine NZ Story endlich fertig haben will. Zum Glück habe ich nächste Woche auch eine wirklich guten Dienstplan bekommen. Wenn ich den Monat richtig einschätze werde ich diesmal wohl auch um einen 10k Tag nicht herrum kommen. Doch das weiß ich erst von Woche zu Woche, so wie ich eben meinen Dienstplan bekomme. Auch habe ich nebenher noch einige Sachen, die immer fein geschreiben werden wollen, der Blog hier zum Beispiel. Und ja ich schreib hier echt gerne. Doch es raub auch einige Zeit. Erst mal eine Idee haben, dann schreiben, überarbeiten und Bilder raussuchen oder gar noch machen. Ja da sind schnell mal ne Stunde oder 2 weg und dann noch der Vollzeitjob dazu. Das ich alles nicht so einfach.

Aber genug jetzt mit den Angstzuständen, ich schreib jetzt einfach los und mehr als schlecht kann es ja nicht sein.

Ich hoffe ihr habt einen tollen ersten Tag und eine erfolgreiche Woche!

Marie

schreiben

Nano Rewards To Save The Day!

Hallo liebe Nanos

Ich habe mich wieder dazu entschieden mir selber ein paar Belohnungen auszusuchen die ich mir erarbeiten will.

Im April Camp hat das super fuktionoiert und da waren es nur 30k, also darf es diesmal schon etwas mehr sein. Ich weiß Belohungen sind immer so eine Sache, doch ich habe gemerkt das ich mich so mehr Motivieren kann. Und ich arbeite ja auch auf etwas drauf hin.

Wenn man etwas will dann muss man dafür arbeiten, das ist klar aber warum sollte dabei nicht auch was rausspringen.

Diese Methode wende ich schon seit einiger Zeit an, um immer mehr zu sparen und mein Ziel so schnell wie möglich zu erreichten. Ja ich möchte am liebsten sofort auf Weltreise gehen und darüber schreiben, denn das ist was ich gut kann, aber da hat mein Konto noch was dagegen. So nutze ich jede Gelegenheit im mich weiter auf meine Reise vorzubereiten.

Das ist jetzt, wo meine dies jährigen Nano Rewards ins Spiel kommen.

Meine Rewadrs sollen sein:

neue Kopfhörer

Kabeltasche (für USB-Sticks, Kabel, Adapter…)

neue Bettwäsche

1000 Places to see Kalender

Travel Handtuch

ein Notebook

Um das Ganze etwas spannender zu machen habe ich meine Rewards aufgeschrieben und in gleiche Umschläge getan, eine Nacht gewartet und alles gut durch gemischt. Jetzt habe ich auf jeden Umschlag ein Wordgoal geschrieben. Das Ganze ist nun eine Art Advenskalender aber mit mit Wordgoals.

Sollte sich Anfang Dezember noch rausstellen das ich das ein oder andere doch nicht braucht (weil da packe ich dann für meinen 10 Tagestrip) dann kann ich es noch austauschen bevor ich es bestelle.

Denn dieses mal versuche ich nur meinen kleine Rucksack zu nehmen, denn wenn ich ehrlich bin, möchte ich auch nur mit diesem auf die große Reise gehen. Das spart denn wenigstens Gepäckkosten. Nagut wir werden im Dezember sehen. Jetzt erstmal Nano.

Was sind eure Belohnungen?

Marie

schreiben

Nanowirmo Survival Kit!

 

Hallo liebe Nanos

Bald ist es soweit, nur noch eine Woche.

Ich werde heute hoffentlich meinen neuen Dienstplan erfahren so das ich meine ersten Tage Nanowrimo planen kann. Viel vorbereitet habe ich noch nicht. Ich versuche noch an etwas Admin-Arbeit abzuhacken, dazu gehören auch meine Email-Serie die ich über meine Zeit in Neuseeland. Das heißt da ist noch einiges zu Überarbeiten und Fotos zu suchen. So das ich die Emails nur noch senden muss im November.

Direkt für den Nano habe ich bis jetzt nur meine List von Ereignissen die ich schreiben werde. Auch habe ich mir schon ganz viele Kerzen gekauft so das ich wenigstens ein nette Atmosphäre zum schreiben habe. Das wichtigste wird für mich wohl der Kaffee sein, denn ich arbeite ja Vollzeit und habe auch noch meine Blog und alles was dazu gehört. Also viel Sachen kommen dieses Jahr zusammen.

Ich habe auch jetzt schon einen Plan was ich alles im November vernachlässigen kann aber dann gleich Anfang Dezember nachholen muss.

Ich hab bei all den Autoren YouTube immer wieder gehört Planung ist alles. Also gut versuchen wir es.

Das wichtigste was ich zu planen habe ist jetzt erst mal meine Einkaufsliste so das ich mein Nano- Survival Kit fertig bekomme.

Inhalt:

Notebook, Chips, Schoki, Kaffee, Kaffeesirup, Bleistift, Laptop, Timer, Fertiggerichte und Wein.

Das ist das wichtigste. Ich hoffe das ich jeden Tag mindesten ein Stunde schreiben kann und ich würde auch gerne einen 10k Tag versuchen. Ich habe das noch nie gemacht aber ich denke, das es mir besonders gegen Ende sehr helfen wird, wenn dann die Luft raus ist und man sich nur noch vor dem Computer quält. Ich hoffe das ich gute Arbeitszeiten haben werde, das ich gleich in den ersten 4 Tagen mich an den 10K Tag versuchen kann.

Auch habe ich vor mal so einen Word Crawl zumachen wobei ich bis jetzt noch nicht so damit warmgeworden bin.

Ja so weit so gut! Und wenn das Wetter so bleibt kann ich sogar wieder auf dem Balkon schreiben!!!

Wie man auf dem Bilder sehen kann dreht sich diesen Nano, bei mir alles um Neuseeland. Ich hoffe diesen Nano meine Geschichten die ich da erlebt habe alle aufzuschreiben. Das ist vielleicht kein richtiges Buch aber das ist alles was ich will und wer weiß vielleicht habe ich das Glück auch daraus noch mehr zu machen!

Was habet ihr in eurem Survival Kit und was ist euer Plan zum Erfolg?

Marie

Allgemein, schreiben

Preptober

Hallo Prepers

Mogen ist es endlich soweit, Preptober beginnt!

Für alle die nicht wissen was das bedeutet:

Preptober ist der Monate vor Nanowrimo (National Novel Writing Month) oder eben November.

Das Ziel im Nanowrimo ist es 50 000 Wörter in 30 Tagen zu schreiben, das ist eine Menge und ich muss zu geben das ich es noch NIE geschafft habe.

Das ist der Punkt wo jetzt der Prepotber ins Spiel kommt. Der ganze Oktober ist der Vorbereitung auf den Nanowrimo gewidmet. Das heißt man plant seine Geschichte, entwickelt seine Charaktäre und baut sich eine Welt, nebenher dann noch so alltägliche Sachen wie Großeinkauf und putzen, denn dazu hat man im Novemer dann keine Zeit mehr.

Ich persönlich habe diese Jahr nicht allzu viel vorzubereiten, ich weiß das ich meine NZ Story fertig bekommen möchte und was mir dazu noch alles fehlt. Denoch werde ich schauen, das ich alle Zusatzinformationen schon einmal zusammen suche und meine Nano Überlebenspaket zusammen stelle.

Auch wenn der Nano nicht direkt etwas mit dem Reisen zutun hat, werde ich hier darüber berichten, denn immerhin schreiben ich meine Auslandsjahr Erlebnisse nieder und wer weiß vielleicht wird mein Traum wahr und ich kann die Geschichte in ein Buch verwandeln! *Dream*

Doch der erste Schritt ich all das nieder zu schreiben und dann sehen wir weiter.

Ich bin schon ganz aufgereht und super motiviert das Preptober und auch Nanowrimo dieses Jahr ein voller Erfolg werden!

Happy Planing!!

Marie